EN / HU
User's name / E-mail address

Password

I lost my password
 
 
 
Date: 2009
Page count: 782 pages
Format: B/5
ISBN: 978-963-9664-80-7
Category: from German
Series: Claves ad Musicam

Original price: 6800 Ft

Musik im Abendland
Prozesse und Stationen vom Mittelalter bis zum Gegenwart

Das Werk stellt eine wahrhaft umfassende Geschichte der abendländischen Musik dar. Der Autor beginnt mit dem Aufkommen der Mehrstimmigkeit im 9. Jahrhundert und schließt mit den neuesten Entwicklungen der Musik in unserer Zeit. Die Geschichte bis etwas 1400 wird dabei besonders ausführlich dargestellt, dem Leser werden nicht nur die wichtigsten Formen nahegebracht, er erhält sogar eine ausführliche Einführung in die damalige Notenschrift. Eine etwas knappere Behandlung erfährt die Musik der Renaissance, hier gesteht der Autor offen seine subjektive Distanz ein, deshalb die weniger intensive Würdigung dieser Thematik. Eingehender wieder die Kapitel über Barock und Klassik. Beide Epochen werden in ihren hervorstehenden Merkmalen charakterisiert, hinzu kommen Darstellungen der wichtigsten Persönlichkeiten der Zeit. Ein großer Abschnitt ist dem 19. Jahrhundert gewidmet. Dabei geht der Autor ausführlich auf das romantische Zwei-Welten-Modell ein, erwähnt Wackenroder, Hoffmann und Schopenhauer. Den End- und Höhepunkt dieser Denkweise findet er in der Musik Gustav Mahlers, die zum letzten Kapitel, dem 20. Jahrhundert überleitet. Dieses Kapitel beinhaltet vor allem eine hervorragende Einführung in die Entstehung von Atonalität und Zwölftontechnik. Die Zeit nach 1950 wird eher summarisch behandelt. Zwischen die einzelnen Abschnitte des Buches sind immer wieder Ruhepunkte eingestreut, sogenannte "Reflexionen", in denen der Autor seine persönliche Sicht der Musikgeschichte darstellt. Ein absolutes Standardwerk, das in keiner Musikbibliothek fehlen darf!

RECOMMENDED BOOKS